Glossar

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A    
Aluminium Ob Verschlüsse von Flaschen, Grillschalen, Deckel von Joghurtbechern oder Fischkonserven – all diese Verpackungsbestandteile enthalten Aluminium oder bestehen vollständig aus diesem Leichtmetall. Gebrauchte Verkaufsverpackungen aus Aluminium werden über die Gelbe Tonne bzw. den Gelben Sack entsorgt. In den Sortieranlagen werden alle nicht-eisenhaItigen Metalle, wie auch Aluminium, aus dem Verpackungsstrom durch die sogenannte Wirbelstromtechnik getrennt. Aluminium lässt sich beliebig häufig und nahezu ohne Qualitätsverlust verwerten. Es können daraus entweder neue Verpackungen hergestellt werden oder das Material findet in anderen Branchen Verwendung, wie z. B. der Bau- oder Automobilindustrie.
Altglas Glas lässt sich ohne jegliche Qualitätseinbußen unendlich oft recyceln und ist daher eine besonders nachhaltige Verpackung. In den Schmelzwannen der Glashütten werden die recycelten Scherben je nach Produktzweck mit Zuschlagstoffen versehen und zu neuen Flaschen verarbeitet.
Altpapier Papier wird schon wiederverwertet, seitdem es diesen Wertstoff gibt. Altpapier in jeglicher Form ist mit einem Anteil von rund 67 Prozent der wichtigste Rohstoff der deutschen Papierindustrie – international sind diese Zahlen ähnlich.